Sie sind hier

Die "Kostenargumentation" sollte

im Blick auf grundlegende Rechte immer wieder neu mit einem Fragezeichen versehen werden. Denn: >>Einige Fakten im Zusammenhang mit der Ermordung von über 300.000 chronisch kranken und behinderten Menschen wurden benannt, so auch das Argument für die Morde, dass der Staat sich diese "Kostenfaktoren" nicht leisten könne. Da horchte ich auf und dachte daran, dass die Kosten auch in der gegenwärtigen Debatte um das Bundesteilhabegesetz angeführt werden, um behinderten Menschen ihre Menschenrechte vorzuenthalten.<< (Dr. Sigrid Arnade in einem Dokument von kobinet vom 30.8.2016 hier).
Menschenrechte gelten für alle Menschen. Das gilt für den Bereich der Gesundheit genauso wie für andere Grundrechte!

 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer